TRI: Of Friendship and Madness

Von am in Reviews, 4 Mehr
close [x]

TRI: Of Friendship and Madness angespielt

Die folgende Review zu TRI: Of Friendshop and Madness wurde von unseren Partnern von IndieGamesBundles zur Verfügung gestellt. Als Autor zeigt sich hier Brandon Dayton für diese Review verantwortlich. Er hat das Spiel ausführlich gespielt und gibt im folgenden seine Meinung dazu wieder.

Plattforming ist ein großartiges Genre, aber die meisten würden es als ziemlich einfach bezeichnen. Man springt auf Plattformen und durchläuft die Level. Wenn dies allerdings zum Genre des Puzzle-Plattforming gemischt wird, dann werden die Dinge deutlich komplizierter. Gut, irgendwie zumindest…denn du springst auf die Plattformen und vervollständigst so die Puzzle, wodurch du wiederum durchs Level kommst. Sehr viele der Puzzle in TRI sind extrem klever und brachten mich lange zum Nachdenken bis ich die Antwort herausgefunden hatte.

TRI-Of-Friendship-and-Madness_14140620736Andere Puzzle lassen mich einfach so verdutzt zurück, dass ich keine Wahl habe als mich vom PC zu entfernen, damit ich nicht die Maus durch meinen Bildschirm schmeiße. Die meisten Puzzle-Plattformer haben eine einzigartige Mechanik, wie zum Beispiel eine Kanone, mit der man Portale kreiieren kann. TRI hat seine ganz eigenen einzigartigen Mechaniken und ein Open-Level Layout, das dich immer fragen lässt, wo es als nächstes weiter geht.

Das hat wiederum Vor- und Nachteile, aber insgesamt ist das Gefühl von Freiheit ein Pluspunkt des Erkundens. Die Musik und der Sound sind wundervoll und passen sehr gut in die verrückten Räume dieses schrecklichen Tempels. Es scheint als hätte es die richtigen Dinge, aber ist es genug um den Test zu bestehen? Lasst uns das herausfinden, wenn wir einen tieferen Blick in TRI: Of Friendship and Madness werfen.

Nach einer kurzen Zwischensequenz wirst du vom Kabuki-man begrüßt. Nach einiger Darstellung über den Versuch ein paar ewige Fuchsgötter wieder zu vereinen, wird er dich durch ein kurzes Tutorial führen, das dir die Steuerung näher erklärt. Dies sollte nicht zu schwer sein, da sie alle dem Standard entsprechen. Während einer Tour hinunter zu einer der Hallen öffnet sich eine Falltür und du bist im Inneren des Tempels gefangen.

Die Überraschung ist wie du dort hinein kommst und das wird sich durch die ganze Thematik ziehen bis du frei bist. Es wird also immer wieder zu unvorhergesehenen Wendungen kommen. Um das nächste Level (Dimension) zu erreichen, musst du drei Fuchsstatuen sammeln und sie auf drei Podeste stellen. Nach einigem Plattforming wirst du Mächte finden, die dir auf deinem Weg helfen. Du beginnst damit Dreiecke zu erstellen, welche als Plattformen genutzt werden können. Vielleicht bist du sogar in der Lage die Dreiecke als einen Weg zu nutzen, um die Wand deiner Wahl hochzukommen. Kombiniert mit dem offenen, weitläufigen Stil der Level sind die Optionen, wohin man als nächstes gehen kann fast immer grenzenlos.

TRI-Of-Friendship-and-Madness_14140620713

Selbst wenn du 5 Minuten lang die falsche Wand hochkletterst, wird deine Geduld belohnt, weil du vielleicht eine Katzenstatue findest. Sammle genug davon und du kannst Bonusinhalte freischalten. Diese beinhalten alles von Concept Arts bis hin zu Level-Kommentaren, während du spielst (Stichwort: Wiederspielbarkeit). Dieses Spiel hat eine Vielzahl von verschiedenen Optionen. So kann man von der Auflösung bis hin zum Sichtfeld sehr viel einstellen. Es gibt außerdem eine weltweite Highscore-Tabelle, nur falls es für dich nicht befriedigend genug war die 12 versteckten Statuen, in egal welchem Level zu finden. Man kann sogar die Farben der Dreiecke individuell einstellen.

Standardmäßig sind diejenigen, auf denen du läufst Gelb, während die anderen, die nicht sicher genug zum Laufen sind, einen roten Farbstich besitzen. Ich habe die Gelben zu Grün geändert, da Grün für Gehen steht. Das mag auf den ersten Blick nicht wie das beste Feature überhaupt aussehen, aber auch solche Kleinigkeiten können das Spielgefühl im Großen verändern. Zum Beispiel so kleine Dinge wie die Kirschblüten, die von den gigantichen Bäumen, die so liebevoll gepflanzt wurden, dir zu Füßen fallen.

Man kann spüren welche Liebe zum Detail ins Spiel gesteckt wurde, angefangen vom Gameplay bis hin zu den Dialogen. Während der Ton meistens recht seriös ist, gibt es auch ein paar Albernheiten, die bei diesem furchteinflösenden Kabuki-man durchscheinen. Oder mein Sinn für Humor ist wirklich zweifelhaft.

TRI-Of-Friendship-and-Madness_14140620725Es gibt nicht viel zu kritisieren an TRI: Of Friendship and Madness. Ich mochte es nicht, dass die Musik absolut mörderisch verrückt in der einen Minute sein konnte und vollkommen leise in der anderen. Manchmal werfen dich Plattformen auch neben die Kante, auf der du landen möchtest, wenn die Gravitation wieder normal wird. Auf den Plattformen zu bleiben braucht einiges an Finesse, besonders, wenn man Wände hinauf klettert und ein Fehler kann dich direkt zurück zum Start werfen.

Einige der Puzzle sind auch einfach nur gemein und gehören zum “Madness” Teil des Titels. TRI hat zudem keine Unterstützung für Controller. Auch die Sprachausgabe lässt zu Wünschen übrig. Insgesamt waren die Puzzle aber sehr befriedigend. Durch den Tempel zu laufen und es zu schaffen nicht desorientiert zu werden, wenn die Gravitation aussetzt, sorgt für einige Freude. Bisher konnte ich nur die Kommentare für das erste Level genießen, aber es wieder zu spielen mit den Gedanken der Entwickler ergibt ein völlig neues Leben (vor allem für einen Reviewer) beim zweiten Durchspielen.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass ich mich wieder an das Spiel setze und mehr Bonusinhalte freischalte. Vielleicht klettere ich auch einfach nur herum. Fantastische Arbeit Rat King Entertainment und Rising Star Games. Ich hoffe ich sehe mehr davon in der nahen Zukunft.

Zum Kauf von TRI: Of Friendship and Madness gelangst du hier »

Positiv

  • Querdenken im dreidimensionalen Raum
  • Tolle Mechaniken mit den Dreicken, um zu klettern
  • Tolles Leveldesign
  • Schwere und tolle Puzzles
  • Schöne Details und eine liebevoll gestaltete offene Welt
  • Absolut stimmige Atmosphäre auch durch den Sound

Negativ

  • Kleinere technische Mängel
  • Sprachausgabe könnte besser sein
  • Kein Controller-Support

Keine Kommentare vorhanden.

Eine Antwort hinterlassen

GAMESROCKETBlog

Hier bekommst du News, Infos und ausgewählte Previews zu aktuellen Games.

Das Gamesrocket Blog ist ein Projekt von Gamesrocket - Dem deutschen Spieleshop mit den besten Deals für Steam & Co.

Archiv

Letzte Tweets

@tweetlias Amazon hat die Zahlung abgelehnt. Daher wurde die Bestellung abgebrochen. Du musst ein anderes Zahlungsmittel auswählen.
@azettimpa Der Download sollte bereits funktionieren.
@tweetlias Hast du mir mal deine Bestellnummer?