Warhammer Vermintide 2 – Ein würdiger Nachfolger?

Im Oktober 2015 erschien Warhammer: End Times – Vermintide für den PC und ließ die Herzen vieler Warhammer-Fans höher schlagen. Gemeinsam mit drei Freunden macht ihr euch auf die Jagd nach Skaven und schlagt den übergroßen Ratten den Schädel ein. Jetzt, im März 2018 steht der zweite Teil in den Startlöchern. Unser Partner Baertendo checkt für euch in unserem Angezockt, ob der zweite Teil ein würdiger Nachfolger ist.

Was ist Warhammer Fantasy eigentlich?

Bevor wir anfangen, gibt es einen kleinen Exkurs für alle Unwissenden. Warhammer Fantasy ist eine von mehreren gewaltigen Welten die von Games Workshop für das gleichnamige Tabletop entwickelt wurden. Es gibt Miniaturen, gewaltige Regelwerke, unzählige Kreaturen und vor allem: Unmengen an Videospielen. Vermintide ist einer der herausragendsten Vertreter im Bereich Warhammer Fantasy.

Vermintide schickt euch in bester Left4Dead-Manier mit drei weiteren Leuten auf diverse Missionen durch eine zerklüftete, vom Chaos zerfressene Welten. Alles was ihr bei euch habt, sind euer eiserner Wille und eine Handvoll Waffen. Euer Feind sind die Skaven, ein Rattenvolk aus der Warhammer-Welt.

Nur ein Aufguss oder ein echter zweiter Teil?

Warhammer Vermintide 2Sequels zu erfolgreichen Spielen sind immer schwierig, denn man muss einen Spagat zwischen Neuerungen und dem Altbewährten hinbekommen – nicht einfach, aber die Jungs von Fatshark haben sich bei Warhammer: Vermintide 2 alle Mühe gegeben.

Nicht nur, dass euch ein kleines Tutorial in die Story einführt und Neulingen die Grundlagen des Spiels etwas näher bringt, es gibt auch allerlei neue Mechaniken, neue Gegner und so vieles mehr!

Fatshark hat das altbewehrte Kampfsystem beibehalten, aber dafür gesorgt, dass ihr im zweiten Teil eure Charaktere mehr individualisieren könnt. Es gibt neben einer Spezialfähigkeit pro Klasse, die sich sehr sinnvoll im Kampf einsetzen lässt, nun auch Talentbäume. Jeder der ursprünglichen fünf Charaktere verfügt zudem über drei einzigartige Klassen. die sich alle unterschiedlich spielen.

Neben neuen Waffen und Gegenständen zum Ausrüsten gibt es aber eine weitere, wichtige Neuigkeit – die Armeen des Chaos. Neben den Skaven stellen sich euch die Diener des Nurgle entgegen. Das sind aufgequollene Leichen, pestverseuchte Barbaren und schwer gepanzerte Krieger – Das ist aber nur der Anfang!

Die Helden von Vermintide 2

Wie auch im ersten Teil stellt Fatshark fünf Helden aufs Feld, über die ihr die Kontrolle übernehmen könnt. Den Zwerg Bardin Goreksson, die Elfe Kerillian und die Menschen Victor Salzpyre, Sienna Fuegonasus, sowie Markus Kruber.

Jeder dieser Charaktere hat sich bereits im ersten Teil sehr unterschiedlich im Vergleich zu den anderen gespielt. Wo Sienna eine feuerwerfende Magierin ist, schlüpft ihr bei Bardin in die Rollen eines standhaften Kriegers. Da die Synergie der Charaktere untereinander wichtig ist (vor allem auch anhand der Story hinter Vermintide), hat man bewusst darauf verzichtet neue Charaktere in die Welt einzuführen. Stattdessen wurde jedem dieser Helden drei verschiedene Karrieren in die Hand gegeben, die ihr mit steigendem Level freischalten könnt.

Als Beispiel: Der Zwerg Bardin hat die Auswahl zwischen dem Ranger Veteran, dem Ironbreaker und dem Slayer. Jede dieser Klassen hat andere Fähgikeiten und sorgt dafür das ihr euren Spielstil anpassen müsst. Im Grunde stehen euch als mit Vermintide 2 satte 15 Helden zur Auswahl.

Warhammer Vermintide 2

Darüber hinaus verfügt jede Klasse über eine aktive Fähigkeit mit Cooldown, die im Kampf so manches Mal das Ruder herumreisen kann. Um euren Stil aber noch weiter anzupassen, verfügt jede Klasse auch noch über einen Talentbaum, in dem ihr euch austoben könnt.

Normal – Schwer – Vermintide

Vermintide ist nichts für schwache Nerven. Selbst auf dem geringsten Schwierigkeitsgrad ist das Spiel eine Herausforderung und könnte Neulinge schnell ein paar Frustmomente bescheren. Munition und Heiltränke sind rar gesät und neben den unzähligen Horden von Feinden gibt es Spezialgegner und Bosse die einem unaufmerksamen Helden schnell den Gar aus machen können. Gerade mit zufälligen Mitspielern kann es da schnell mal kniffelig werden.

Aber Vermintide ist dabei immer fair zu euch. Mitspieler können wiederbelebt werden und selbst wenn euch mal komplett die Lichter ausgehen, könnt ihr Minuten später an bestimmten Punkten auf der Karte aus der Gefangenschaft befreit werden.

Und übrigens: Es gibt auf jeder Karte sogar noch spezielle Items, die eure Ausbeute an EP und Loot verbessern. Natürlich hat das aber einen Preis…

Warhammer Vermintide 2

Fazit

Nach vielen Stunden Vermintide 2 kann ich sagen das Fatshark mit dem Sequel alles richtig gemacht hat. Sie haben die alten Stärken von Vermintide 1 genommen und darauf aufgebaut ohne ihrem eigenen System untreu zu werden. Alle Erweiterungen erscheinen sinnvoll und sorgen dafür, dass der Spaß an diesem Spiel noch länger erhalten bleibt. Die Stimmung im Spiel ist beeindruckend und schafft es einen in die Welt von Warhammer zu saugen wie kaum ein Spiel zuvor. Und für Freunde der Itemhatz sollte dieses Spiel ein richtiges Fest sein.

Klar, zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch einige kleine Bugs, wie Grafikfehler, kleinere Abstürze und so weiter, aber bis zum Release und darüber hinaus sollte Fatshark das in den Griff bekommen.

Warhammer Vermintide 2 jetzt kaufen

Baertendo auf Twitch.tv

GAMESROCKETBlog

Hier bekommst du News, Infos und ausgewählte Previews zu aktuellen Games.

Das Gamesrocket Blog ist ein Projekt von Gamesrocket - Dem deutschen Spieleshop mit den besten Deals für Steam & Co.

Archiv

Letzte Tweets

@MarioMaletzki Hallo, wir nutzen die Verifizierung aus Sicherheitsgründen. Die Bilder werden nur zur Verifizierung… https://t.co/lnbR9PwgF9
@ngw_ferrox Hallo. Um was geht es denn genau? Kannst du uns bitte eine PN schicken mit deiner Bestellnummer und ein… https://t.co/wr2d3MzYXk
RT @Baertendo: Jeden Samstag ab 9.00 Uhr: Gemeinsam mit euch Super Smash Bros. Ultimate spielen, live auf Twitch. Sponsored by @Gamesrocke