Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Synthesizer Workstation Pro

Windows
Sofort per Download lieferbar
51.49 Inkl. 19% USt.
69,00 €-25%
In den Warenkorb

Produktinformation

System Windows
Sprache Deutsch
Versand Digital per Email
Verfügbarkeit Sofort per Download lieferbar
Altersfreigabe UNRATED
Download-Größe 16.79 MB

Genauso läuft der Kauf ab

1
Sicher kaufen Zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten und zertifizierte Sicherheit!
2
Software direkt per E-Mail Nur wenige Minuten nach der Bestellung erhalten Sie Ihre Software in Form eines Codes und / oder einen Download-Link per E-Mail.
3
Direkt Installieren Nach Erhalt Ihrer Software können Sie die Vollversion freischalten und downloaden.

Produktbeschreibung

Synthesizer Workstation Pro

Einzele Instrumente abstimmen

Sie können Ihre Musikproduktion direkt mit einem angeschlossenen Keyboard einspielen oder mittels vorhandenem Midifile erzeugen. Midifiles sind elektronische Notenblätter, auf denen steht, wann welche Stimme welchen Ton spielen soll. Midifiles
gibt es mittlerweile für so gut wie jedes Musikstück im Internet. Damit wird die Musikproduktion ganz einfach: Man lädt ein Midifile, ordnet jeder Stimme (Track) einen frei gestaltbaren Klang zu und lässt das Ganze abspielen. Jedes Musikstück kann man auf 1001 Art interpretieren, und es klingt jedes Mal wieder ganz neu.

Voreinstellungen

Um schnell zum Ziel - der perfekten Musikproduktion - zu gelangen, lassen sich Hunderte von Presets (= Klangvoreinstellungen) laden, die entweder direkt gespielt oder beliebig modifiziert werden können. Darüber hinaus kann man über ein Mikrofon auch Audioaufnahmen (Gesang, Livemusik) aufnehmen und mit dem Synthesizer mischen.

Die Funktionen von Synthesizer Workstation Pro
Um die Funktionsweise eines Synthesizers zu verstehen, muss man sich vorstellen, dass die Musik wie bei einer Band auf Basis mehrerer Stimmen (= Tracks) produziert wird. Da gibt es zum Beispiel ein Schlagzeug, eine Rhythmusgitarre, ein Klavier für die Begleitung und eine Trompete für die Melodie etc. Die Noten für diese Instrumente werden in Tracks gespeichert.

Effekte

Während der Track abgespielt wird, kann man dann die Klangparameter ändern und zum Beispiel eine andere Wellenform wählen, ein Vibrato drauflegen, einen Oberton hinzufügen oder mit dem Halleffekt oder den Filtern experimentieren etc.

MIDI-Instrumente

Man kann auch die Instrumente austauschen und zum Beispiel die Stimme, die der Trompete zugedacht war, durch eine Orgel spielen lassen. Synthesizer Workstation Pro liefert 128 Standard-MIDI-Instrumente mit.

Synthesizer Workstation Pro stellt acht verschiedene Klangsyntheseverfahren zu Verfügung:

1. Additive Synthese mit bis zu 16 Oszillatoren, wobei bei jedem Oszillator (Oberton, Akkordton) Wellenform, Hüllkurve (Attack-, Hold-, Decay-, Sustain-, Release-Zeit), Frequenzmodulation, Amplitudenmodulation, Schwebung und die Symmetriemodulation frei einstellbar sind.
2. Subtraktive Synthese mit festem und modulierbarem Filter.
3. Ringmodulationssynthese mit drei modulationstiefengesteuerten Ringmodulatoren.
4. Vierstufige Frequenzmodulationssynthese mit Modulationstiefenverlaufssteuerung.
5. Hüllkurven-Spektrums-Synthese mit acht ADSR-Generatoren.
6. Sampler mit Zugriff auf Wavefiles und den Mikrofoneingang.
7. Morphing mit zwei Oszillatoren.
8. Arpeggiator (Akkordsynthese) mit vier Oszillatoren.

Darüber hinaus kann man über ein Mikrofon Audioaufnahmen (Gesang, Livemusik) aufnehmen und mit dem Synthesizer mischen und mit einem angeschlossenen Keyboard kann man sich natürlich auch in die Band einklinken.

Highlights

  • Sequenzer, Synthesizer, Sampler,Effektprozessor und Player in einem
  • Alle wichtigen Klangsyntheseverfahren und Soundeffekte
  • Unterstützt USB-Keyboards und Soundeingabe per MIDIfile oder Mikrofon
  • 128 Standard-MIDI-Instrumente
  • 8 Klangsyntheseverfahren: additive Synthese mit bis zu 16 Oszillatoren, subtraktive Synthese mit festem und modulierbarem Filter, Ringmodulationssynthese mit 3 modulationstiefengesteuerten Ringmodulatoren, 4-stufige Frequenzmodulationssynthese mit Modulationstiefenverlaufssteuerung, Hüllkurven-Spektrums-Synthese mit 8 ADSR-Generatoren, Sampler mit Zugriff auf Wavefiles und den Mikrofoneingang, Morphing mit zwei Oszillatoren, Arpeggiator (Akkordsynthese) mit 4 Oszillatoren
  • 12 virtuelle Effektgeräte: Delay (Chorus-Effekt), Nachhall, Limiter, Kompressor, Fuzz-Effekt (Verzerrer), Gate, Exciter, Phaser, feste und modulierbare Filter, Echo-Effekt, WahWah-Effekt und Bass-Booster

Systemvoraussetzungen

Hardware: Intel ® Pentium ® IV mit 2,4 GHz oder schneller, Arbeitsspeicher 2 GB RAM, Bildschirmauflösung 1.024 x 768 Pixel, 16 Bit Farbtiefe, DVD-ROM-Laufwerk, USB-Keyboard optional

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen

Hardware: Intel ® Pentium ® IV mit 2,4 GHz oder schneller, Arbeitsspeicher 2 GB RAM, Bildschirmauflösung 1.024 x 768 Pixel, 16 Bit Farbtiefe, DVD-ROM-Laufwerk, USB-Keyboard optional

Bewertungen

Bewertung schreiben

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Auch interessant