Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Aerosoft

Train Simulator: Durchs Moseltal Add-On

Windows
Sofort per Download lieferbar
23.95 Inkl. 19% USt.
29,95 €-20%
In den Warenkorb

Produktinformation

Partner Aerosoft
Produktart DLC
System Windows
Sprache DE, UK
Genre Simulation
Versand Digital per Email
Verfügbarkeit Sofort per Download lieferbar
Altersfreigabe USK 0
Erscheinungsdatum

Genauso läuft der Kauf ab

1
Sicher kaufen Zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten und zertifizierte Sicherheit - sorgenfreies Spielen!
2
Ihr Game direkt per E-Mail Nur wenige Minuten nach der Bestellung erhalten Sie Ihr Game in Form eines Codes und / oder einen Download-Link per E-Mail.
3
Sofort Spielen Nach Erhalt des Spiels können Sie die Vollversion des Spiels bzw. die Zusatzinhalte (DLC / Seasonpass) freischalten und / oder sofort downloaden.

Produktbeschreibung

Wichtig: Zum Spielen wird das Hauptspiel "Train Simulator" mit European Loco & Asset Pack benötigt. Das Addon ist auch mit der Steam-Variante von "Train Simulator" kompatibel.

Über das Spiel


Das Moseltal gehört zu den schönsten und romantischsten Landschaften Deutschlands. Geprägt durch sein mildes Klima, gesäumt von Weinbergen fließt die Mosel hier durch eines der reizvollsten Flusstäler Europas.

Unsere Route beginnt am Hauptbahnhof in Koblenz und führt dann in einem weiten Linksbogen nach Moselweiß. Hier gibt es einen großen Güterbahnhof mit einer sehr umfangreichen Gleisanlage.

Hinter Moselweiß quert die Strecke zum ersten Mal die Mosel über die Gülser Brücke. Hinter Güls folgt die Route dem linken Moselufer bis Cochem. Dabei werden so bekannte Weinorte wie Winningen oder Löf passiert.

Hinter Cochem geht es in den Kaiser-Wilhelm-Tunnel. Unsere Route repräsentiert den Stand der Bahnstrecke um das Jahr 2012. In dieser Zeit waren einige Bauarbeiten zur Modernisierung im Gange, unter anderem die Erweiterung dieses Tunnels. Unser Stand zeigt noch die alte zweigleisigeTunnelröhre mit den Bauarbeiten an der ersten der beiden neu geplanten Röhren.

Nach dem Tunnel geht es über Ediger-Eller und Neef nach Bullay. Beim Verlassen von Bullay fährt man über die bekannte Doppelstock-Brücke und danach über das Hangviadukt bei Pünderich. Hier zweigt auch die Nebenstrecke nach Traben-Trarbach ab, während die Hauptstrecke das Moseltal verlässt und via Wittlich weiter in Richtung Trier verläuft. Bei Quint, kurz vor Trier, stößt die Strecke dann wieder auf die Mosel. Von hier aus geht es über Ehrang mit seinem großen Betriebswerk und Güterbahnhof über die Moselbrücke bei Pfalzel zum Hauptbahnhof in Trier. Ebenfalls mit enthalten ist das Industriegebiet und der Hafen in Trier-Pfalzel.

Als Rollmaterial sind in unserer Route eine E-Lok der BR 189, die auf dieser Strecke meist im Güterverkehr eingesetzt wird, und der Dieseltriebwagen der BR 628/928 enthalten. Die Triebwagen verkehren auf der Nebenstrecke zwischen Bullay und Traben-Trarbach.

Features


  • Ca. 120 km detailliert umgesetzte Fahrstrecke
  • Ca. 110 km doppelgleisige Hauptstrecke von Koblenz bis Trier
  • Ca. 10 km eingleisige Nebenstrecke von Bullay nach Traben-Trarbach
  • 35 weitgehend originalgetreu nachgebildete Bahnhöfe bzw. Haltepunkte
  • Realistische Gleisverläufe mit Kurvenüberhöhung
  • Realitätsgetreu abgespannte Fahrleitung
  • HV-Signalsystem
  • Elektrolokomotive der Baureihe 189
  • Dieseltriebzug der Baureihe 628/928
  • Doppelstockwagen für den Regionalverkehr
  • 12 interessante Szenarios im Personen- und Güterverkehr
  • Szenarios für das „Schnelle Spiel“

Systemvoraussetzungen

Windows
Windows ­ Minimal
  • Betriebssystem: Windows 7 / 8 oder höher
  • Prozessor: 3,0 GHz PC oder anderer Dual Core Prozessor
  • Arbeitsspeicher: 8,0 GB RAM
  • Grafikkarte: mit 1024 MB Videospeicher
  • DirectX : Direct X 9.0c
  • Festplatte: 5 GB freier Festplattenspeicher

Bewertungen

Bewertung schreiben

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Auch interessant